Die Liebenden

Uns´re Seelen sinken ganz sacht,

In den schwarzen Mantel der Nacht.

Werden von der Dunkelheit verschlungen,

Unser Flüstern ist längst verklungen.

 

 

Die Stille hüllt uns ein,

Unter des Mondes hellem Schein.

Blicken hinab zu den leblosen Gestalten,

Spüren gar noch, wie sie erkalten.

 

 

Welken wie Rosen, der Erde entrissen,

Werden einander auf ewig vermissen.

Begraben liegen uns´re Hoffnungen hier

Und uns´re Liebe stirbt wie wir...

18.12.06 19:19

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen